PUBLIKATIONEN

   
 

VORTRÄGE



ERFORDERNISSE UND AN­WENDUNGS­­­FELDER BEI DER PLANUNG VON VERKEHRS­­­SYTEMEN UNTER BE­RÜCK­­­SICHT­IGUNG DEMO­­GRAFISCHER VER­ÄNDER­UNGEN

Thomas Markgraf mit Roland Suckrow
Tagung 18. Gothaer Technologenseminar,
25. November 2005 in Gotha

 

Bei der Planung öffentlicher Verkehrs­systeme ist auf­grund des demo­grafischen Wandels eine lang­fristige Ver­änderung der Verkehrs­nachfrage zu berück­sichtigen. Für jede Region ergeben sich dabei spezifisch eigene Strukturen und Erforder­nisse. Der Vortrag erläutert Grund­lagen für eine veränderte System­betrachtung.


 

VERKEHRLICHE UND ORGANI­SATORISCHE RAHMEN­BE­DINGUNGEN FÜR EINE KUNDEN­­ORIENTIERTE GE­STALTUNG DES ÖPNV UNTER WETT­BEWERBS­BEDINGUNGEN

Thomas Markgraf
Tagung "16. Gothaer Technologenseminar",
06. November 2003 in Gotha

 

Der Vortrag entwickelt die grund­legenden Zusammen­hänge von bestehenden An­forder­ungen an öffent­liche Verkehrs­systeme und deren Umsetzung im bestehenden organi­satorischen Rahmen. Dabei erfolgt die Defini­tion von Anforder­ungen an eine inte­grierte System­planung im ÖPNV, die vor allem im Zusammen­hang mit der Libera­lisierung des ÖPNV-Marktes neu zu durch­denken ist.


 

ALTERNATIVE PERSONEN­­-
NAH­­VERKEHRS­­KONZEPTE - ­
MÖGLIC­H­KEITEN UND GRENZEN

Thomas Markgraf mit Claudia Hinrichs
Tagung der Sächsischen Akademie,
10. Juli 2003 in Penig

 

Alternative Angebots­konzepte bilden ein selbstständiges Grund­system des Öffent­lichen Verkehrs mit ver­schiedenen Funktions­ebenen. Diese unab­hängig vom konven­tionellen Linien­verkehr konzipierten und durch­geführten Verkehre erhalten gerade im ländlichen Raum eine verstärkte Aufmerksam­keit.
Der Vortrag behandelt alternative Angebots­konzepte im ÖPNV mit ihren Möglich­keiten und Grenzen.


 

ORGANISATIONSFORMEN DES ÖPNV ENTWICKLUNGEN UND TENDENZEN

Wieland Brohm
Seminar ÖPNV - Wettbewerb - Kommunalisierung - Privatisierung - Modelle,
17. Juni 2003 in Weixdorf

 

Mit der Gründung des weltweit ersten Verkehrs­verbundes in Hamburg Mitte der 60er Jahre wurde der Grund­stein für eine Ver­netzung von ÖPNV-Angeboten in Ballungs­räumen gelegt.
Der Vortrag zeichnete die Ent­wicklung der Verkehrs­verbünde bis zum heutigen Zeit­punkt aus organisa­torischer, raum­struktur­eller und inhalt­licher Sicht nach. Abschließend wurden die Probleme der zeitiger Verbund­struk­turen und daraus resultierende praktizierte Lösungs­ansätze aufgezeigt.


 

VERKEHRLICH OPTIMIERTE ANGBEBOTSKONZEPTE ALS VORAUS­SETZUNG ZUR VER­BESSERUNG DER SCHIENEN­INFRASTRUKTUR

Thomas Markgraf mit Matthias Koch
Tagung Schieneninfrastruktur im Drei­länder­eck sowie Möglich­keiten für deren touristische Nutzung,
13. Juni 2002 in Löbau
Dokumentiert im Tagungsband
(Herausgegeben vom Ingenieurbüro für Tourismus und Verkehr Dresden)

 

Voraussetzung eines attraktiven und wirt­schaftlichen Schienen­verkehrs ist das Ineinander­greifen von Angebots­konzept und infras­truktur­ellen Voraus­setzungen. Dieser Zusammen­hang ist für den Schienen­verkehr system­konstituierend.
Der Vortrag verdeutlicht diese grund­legende Voraus­setzung im Zusammen­hang mit den Planungen des Intergralen Takt­fahr­plans.


 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>
Seite 2 von 3