PUBLIKATIONEN

   
 

ARTIKEL



MOBILITÄT IM UMBRUCH
Öffentlicher Verkehr und das Ende des billigen Erdöls

Thomas Markgraf und Michael Wagner
in Der Nahverkehr 2008, Heft 9

 

Die Problematik künftiger Knappheit fossiler Energie­träger und speziell des Erdöls wird im energie­politischen und technologischen Diskurs schon längere Zeit thematisiert. Eine Dis­kussion bezogen auf den Sektor des Öffent­lichen Verkehrs ist bisher jedoch kaum zu verzeichnen gewesen. Dies ist umso erstaun­licher, da gerade aufgrund der begonnenen Veränderungen im Rohstoff­sektor sich für den Öffentlichen Personen­nahverkehr (ÖPNV) völlig neue Heraus­forderungen und Perspektiven ergeben. Die dabei zu erwartenden Auswirkungen dürften die zuletzt diskutierten struktur­ellen und wirtschaft­lichen Themen wie demogra­phischer Wandel oder Ent­wicklung des Wett­bewerbs weit über­treffen. Dieser Beitrag skizziert die Problem­lage und gibt erste Anstöße für zukünftige Handlungs­optionen.


 

PENDLERVERKEHRE ALS HERAUS­­FORDERUNG AN DEN ÖFFENT­­LICHEN SCHIENEN­VERKEHR

Steffen Bornkessel und Prof. Dr. Joachim R. Daduna
in Wege zu einem zukunfsfähigen ÖPNV
Schriftenreihe für Verkehr und Technik, Band 93,
Erich Schmidt Verlag, Berlin 2006

 

Der Berufsverkehr bildet einen wesent­lichen Bestand­teil der individuelle Mobilität. Besondere Be­deutung haben hierbei Pendler­verkehre, die sich aus der räumlichen Trennung von Wohnen und Arbeiten ergeben. Da bei diesen Ver­kehren zunehmend größere Wege­längen auftreten, stellt sich die Frage der Mobilitäts­bewältigung, bei der im zunehmenden Maße der Schienen­personen­verkehr vor allem in Metropol­regionen und Ballungs­zentren im Vorder­grund steht. Die vor­liegende Arbeit befasst sich neben der strukturellen Ent­wicklung der Pendler­verkehre auch mit Maß­nahmen zu Netz- und Angebots­strukturen, die nicht nur die Infras­truktur­betreiber und Eisen­bahn­verkehrs­unternehmen, sondern auch die Aufgaben­träger des öffentlichen Personen­verkehrs in die Pflicht nehmen.


 

REGIONALVERKEHR IM WANDEL

Thomas Markgraf und Dr. Thomas Geyer, Sven Kleine, Uwe Pehlmann, Alexander von Seltmann
in Der Nahverkehr 2006, Heft 7-8

 

Für die Oberzentren Koblenz und Trier wurden die Angebots­konzepte im Schienen­personen­nahverkehr (SPNV) grund­legend überarbeitet. Der Artikel erläutert Vorgehens­weise und Ergeb­nisse dieser umfassenden Untersuchung.


 

DIE ABFAHRT NICHT VER­PASSEN

Wieland Brohm
in Der Gemeinderat 2006, Heft 3

 

Der Öffentliche Personen­nahverkehr steht vor struktur­ellen Veränderungen. Der demo­grafische Wandel sowie die öffent­lichen Finanzen sind zwei Eck­pfeiler seiner Ent­wicklung. Für jede Region müssen angemessene Konzepte gefunden werden. Der Artikel erläutert Chancen und Möglich­keiten dieser Ent­wicklung.


 

EINBINDUNG VON NEBEN­STRECKEN IN DEN REGIONALEN ÖPNV

Thomas Markgraf und Rainer Johannsmeier
in Der Nahverkehr 2003, Heft 10

 

Der Artikel skizziert ein Forschungs­vorhaben zur Ein­bindung von Neben­strecken in den regionalen ÖPNV. Ziel dieses Vor­habens war die Ent­wicklung eines Leit­fadens, der erst­malig einen all­gemeinen, für ein breiteres Publikum zugänglichen Ein­stieg in die Problematik des SPNV auf Neben­strecken ermöglicht. Der Aufsatz gibt dabei einen Über­blick über die Vorgehens­weise sowie Struktur und Aufbau des entwickelten Papiers.


 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 2